Frankreich-Austausch Paris - Berlin 2016

Tägliche Berichte

8. Juni 2016

Letzter Tag!! Noch einmal Sonne. Einmal quer durch die Stadt zu Montmartre und Sacré Cœur. Und dann heißt es Abschied nehmen, vom Collège, von den corres und der Familie. On se revoit!! Merci beaucoup pour tout et à la prochaine.

Yvonne Grabow und Antje Hinterleitner

7. Juni 2016

Schon vorletzter Tag!! Wie schnell ist die Zeit vergangen?!? Heute scheint den ganzen Tag die Sonne und was macht man an einem solch sonnigen Tag? Na klar, ab in die Unterwelt, ab in die Katakomben, die in den letzten Jahren immer interessanter geworden sind. Erst einmal abgetaucht in die Welt der Toten, entwickeln die Schüler eine noch nicht dagewesene Geschwindigkeit beim Laufen. Es scheint doch nicht ganz geheuer zu sein so zwischen den sortierten und aufgestapelten Knochen. Nach einer guten halben Stunde sind alle wieder in der Sonne und genießen dann den Jardin de Luxembourg, die Türme von Quasimodo, also Notre Dame, die Ile St Louis, das Marais-Viertel. Hört sich viel an und entsprechend kaputt sitzen sie dann halb sechs auf den Stufen des collège und warten auf ihre corres, die am letzten Tag ein gemeinsames Pizzaessen organisiert haben. Bonne nuit à Paris ein letztes Mal.

6. Juni 2016

Morgens angekommen musste erst einmal vom Wochenende berichtet werden. Von Feten, Fußball, Laserspiel, Kino über Versailles bis hin zum gern gesehenen Shoppen war alles dabei. Und fast alle waren zufrieden. 

Nun ging es aber endlich zum Eiffelturm! Nur schade, dass der Wettergott keine Gnade zeigte: Nebel!! Und trotzdem! Alle fanden es toll, auch die Tatsache, zu Fuß hoch laufen zu müssen, fand Anklang. Danach wurden die Schüler wieder zu Kindern, als wir sie auf ein Nostalgie-Karussell einluden. 

Im Anschluss Arc de Triomphe, Champs-Elysées, Invalidendom und Place de la Concorde. Und siehe da, die Sonne zeigte sich das erste Mal! Welch schönes Wunder!! Der Tag wurde mit einem Eis abgeschlossen. Schauen wir, was morgen kommt....

4. Juni 2016

Die wichtigste zu lernende Vokabel dieses Jahr ist 'la crue', das Hochwasser. Unter diesem Motto steht eigentlich unsere Reise. Aktivitäten und Verkehrswege haben sich verändert oder sind unmöglich geworden. Aber wir sind Zeugen eines Jahrhundertereignisses, wie die Bilder beweisen.

Wir werden am Montag erfahren, was die Schüler am Wochenende davon miterlebt haben.

3. Juni 2016

Wieder ein Tag der besonderen Ereignisse!!

Nach la Géode und Cité des Sciences freuten sich alle auf die erste große Shopping-Tour bei les Halles. Das Foto lässt schon erahnen, welche besondere 'Sehenswürdigkeit' dieses Mal im Mittelpunkt stand. Portemonnaie mit Geld, Kreditkarte und Ausweis weg!! Also la police!! Am Montag dann zur Botschaft!! Sicher einer der lehrreichsten Tage für alle und vielleicht sind die vielen kleinen Ansagen, Tipps und Ermahnungen jetzt durch 'Learning by doing' angekommen.

Und trotzdem wieder ein schöner Tag, der nun mit einem riesigen Fest zusammen mit und organisiert von den corres enden wird.

Bon week-end!!

2. Juni 2016

Am Morgen kamen alle zusammen und hatten sich viel zu erzählen. Und!! Es gab keine Klagen. "Es war gar nicht so schlimm." Und "das Essen war lecker." Waren die meisten Stimmen.

Danach ging es erst einmal zwei Stunden zum Sport. Hand- und Fußball waren angesagt. Im Anschluss führten uns Bruno und Luca sicher durch den Ort.

Und dann brachen wir auf, um zu erkunden, ob die Metro fährt!! Und ja!! Alles war gut. Wir fühlten uns auf der sicheren Seite. Noch!!

Im Louvre angekommen, alles in der Garderobe abgegeben und bezahlt, warteten wir auf unseren Guide!! Der nicht kam!! Und dann wurde es aufregend!! Komplette Evakuierung des Museums wegen Hochwassers. Alle raus mit einem Antrag auf Rückzahlung, aber alle mit gesenkten Köpfen!! Nur komisch, wir gingen und viele kamen, wurden auch reingelassen!! Oh Wunder!! Also nachgefragt und gut so, denn nach Ansage der Evakuierung nahm man selbige nach einer halben Stunde wieder zurück und wir boxten uns wieder rein ins Museum - und - Sieg!! Guide bekommen, wenn auch mit Verspätung, aber alle haben die Mona Lisa , La Joconde gesehen!! Alles gut!!

1. Juni 2016

Geschafft!! Trotz Streik der Fluglotsen!! Trotz angekündigtem Streik der Metro!! Trotz angesagtem Regen!! Wir sind in Issy-les-Moulineaux und waren auch schon in Paris. Und gut, dass wir dieses Mal nicht am Montag gefahren sind (Dank an easyJet und die teuren Preise am Wochenanfang), denn Montag und Dienstag muss es unglaublich geregnet haben, so dass die Seine über die Ufer gestiegen ist, Spaziergänge unmöglich sind, die Bateaux Mouches nicht fahren können, weil die Brücken zu flach sind!! Spannend für uns alle und die ersten Füße mussten auch schon mit Pflastern geschützt werden dank der intensiven Beobachtungsmärsche.

Ein gelungener erster Tag, nach dem sicher viele fast tot ins Bett gefallen sind.

A demain à Paris!!