» nach unten

Geschichte und Politik

Die Fächer Politik und Geschichte sind Teil der gesellschaftswissenschaftlichen Fächer und werden die Schüler und Schülerinnen in Berlin von der 5. Klasse an in verschiedenen Formen bis zum Abitur durchgehend begleiten.

Das Fach Geschichte wird am Albert-Einstein-Gymnasium ab der 7. Klasse unterrichtet, ab dem Schuljahr 2018/19 ebenso das Fach Politik. In den Klassenstufen 7-10 heißt es „Politische Bildung“, in der Oberstufe wird daraus „Politikwissenschaft“ - kurz PW.
Geschichte und Politikwissenschaft werden als Gund- und Leistungskurse angeboten. Zudem gibt es die Möglichkeit, beide Fächer in den Klassen 9 und 10 als Wahlpflichtfach zu belegen.
In der Oberstufe werden „Jugend debattiert“ und „Die Türkei auf dem Weg nach Europa?“ als Zusatzkurse angeboten.
Im SESB-Zweig (←Link zur SESB-Homepage der Schule einfügen) werden Geschichte und Politik auf italienisch mit landesspezifischen Schwerpunkten unterrichtet, sowohl in den Klassen 7-10 als auch in der Oberstufe.

Im Fach Geschichte sollen die Schüler und Schülerinnen wichtige historische Prozesse und Ereignisse erfassen und die Kompetenz erwerben, diese in einen Gesamtzusammenhang einzuordnen und zu beurteilen.
Das Fach Politik hat hingegen aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen im Fokus. Dabei ist es wichtig, dass die Schüler und Schülerinnen lernen, aktuelleEreignisse und Entwicklungen zu deuten, zu hinterfragen und zu beurteilen.
Beiden Fächern ist gemein, dass die Schüler und Schülerinnen den kritischen Umgang mit Informationsquellen lernen und sich im Argumentieren und Diskutieren üben, um als mündige Bürger am gesellschaftlichen Diskurs teilnehmen zu können. Zu diesem Zweck wird auch das Fach „Jugend debattiert“ seit 2012 als Zusatzkurs in der Oberstufe unterrichtet. Dabei hat die Schule im Jahre 2019 den ersten Platz in der Berlin-Ausscheidung bei „Jugend debattiert“ gewonnen.
Im Zusatzkurs „Die Türkei auf dem Weg nach Europa?“ wird ein ethnischer, historischer, kultureller und politischer Überblick über das Gebiet der heutigen Türkei vermittelt.
Ein wichtiger Eckpfeiler im Fachbereich bildet dabei die Demokratiebildung, die sich als roter Faden durch die Jahrgangs- und Semesterinhalte beider Fächer zieht.

Um bestimmte Inhalte und Kompetenzen eindrücklicher zu vermitteln und den alltäglichen Lebensweltbezug aufzuzeigen, wird in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern am Albert-Einstein-Gymnasium viel Wert auf Exkursionen und Kooperationen mit außerschulischen Institutionen gelegt.
So finden am Albert-Einstein-Gymnasium in regelmäßigen Abständen u.a. folgende Aktivitäten statt:

  • Besuch aller 9. Klassen der Gedenkstätte Sachsenhausen
  • Planspiele zur Europabildung im Rahmen der Projektwoche der 9. Klassen
  • Gedenkstättenfahrten einiger Klassen in Klassenstufe 10 nach Auschwitz oder Theresienstadt
  • Besuch der Oberstufenschüler der Gedenkstätte Hohenschönhausen
  • Regelmäßige Zusammenarbeit mit dem Museum Neukölln durch die an unserer Schule unterrichtende Kollegin und Museumslehrerin Frau Haslauer
  • Diskussionen mit Bundestagsabgeordneten in der Schule
  • Besuche des Bundestags, des Abgeordnetenhauses und weiterer Institutionen
  • Teilnahme der Schule am Planspiel BERMUN (Berlin Model United Nations)
  • Teilnahme der Schule an „Jugend Debattiert“
  • Stolpersteinverlegungen durch die Schüler und Schülerinnen unserer Schule
  • Regelmäßige Teilnahme der Schule an den U18-Wahlen
  • Zeitzeugengespräche (deutsch und italienisch)

Dennis Klein

Top