» nach unten

Umweltprojekte der GSV

Hurra! Ende November hat unser Bezirksbürgermeister Herr Hikel dem AEO einen Besuch abgestattet. Zusammen mit der Schulleitung und den Schülern hat er neue Umweltprojekte für unsere Schule eingeweiht.

Umweltprojekte mit Besuch von Bezirksbürgermeister Hikel

Da sich die Schülervertretung dieses Jahr dazu entschieden hat, den Fokus der GSV-Arbeit auf das Thema Umwelt zu legen, sind die Schüler aktiv geworden und haben zusammen mit Frau Richter im Rahmen des „Cleanup Days“ Ende September nach Projekten gesucht, die wir integrieren können, um unsere Schule umweltbewusster zu gestalten. Durch gute Kontakte und freundliche Bezugspersonen ist es uns schließlich gelungen als Pilotschule in Berlin zwei Projekte zu uns zu holen:

Die Gum-Wall, um auf dem Boden oder unter dem Tisch klebende Kaugummis zu vermeiden und sie stattdessen umweltfreundlich an einer, spezial dafür vorgesehenen Fläche zu entsorgen.

Den Ballot-Bin, in den Zigarettenstummel entsorgt werden können, sodass die Abgabe von Schadstoffen wie Nikotin an die Umwelt vermieden wird.

Durch die aufmunternden Worte seitens Herrn Hikels und seiner positiven Rückmeldung über die Initiative unserer Schülerschaft, wird sich unsere Schülervertretung in Zukunft weiter um das Umweltbewusstsein des Albert-Einstein Gymnasium bemühen.

Top