» nach unten
Top

Endlich: Besuch aus Namibia!

Incoming der namibischen PartnerInnen 2017


https://www.youtube.com/watch?v=PinzpxiaIZ0

Film ansehen auf YouTube
Film ansehen auf YouTube

Im diesjährigen Begegnungszyklus behandeln wir das Thema "Visions of our future" mit den Schwerpunkten Verkehr und Mobilität. Nach 2 Jahren intensiver Vorbereitung mit Seminaren, Workshops, Ausflügen etc. war es am 20. Juni endlich soweit. Wir trafen uns am Hauptbahnhof, um unsere namibischen Austauschpartner nach ihrer langen Reise von Windhuk über Doha und Frankfurt nach Berlin in Empfang zu nehmen.

Wir alle waren aufgeregt und voller Euphorie. In der ersten Woche haben wir verschiedene Aktivitäten durchgeführt, durch die wir uns besser kennenlernten. Am Tag nach der Anreise unserer Partner bspw. haben wir dem Vortrag einer Sprecherin vom ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) zugehört, woraufhin wir zum Picknicken, Chillen und Spielen in den Britzer Garten gegangen sind.

Über das erste Wochenende trafen wir uns alle an einer Jugendherberge am Wannsee, um an ein von unserer Förder­organisation ENSA organisiertes Seminar teilzunehmen. Dieses hat uns gelehrt, wie wir uns gegenseitig mit Respekt und Vertraulichkeit gleichwertig behandeln können. Außerdem haben uns das Seminar und die gemeinsame Frezeitgestaltung dort noch mehr zusammenwachsen lassen.

Die darauffolgenden Tage vergingen sehr schnell, da wir weiterhin themenbezogene Projekte bearbeitet und Ausflüge wie zum BER, zur S-Bahn Werkstatt in Grünau, der VIZ (Verkehrsinformationszentrale) im Gebäude des alten Flughafen Tempelhof oder einem Carsharing-Anbieter gemacht haben. Neben dem Themenbezogenen wurden wir u.a. in der namibischen Botschaft empfangen und durch den Reichstag geführt. Nach dem interessanten und spaßigen
Pflichtprogramm sowie am zweiten Wochenende haben wir oft als Gruppe noch etwas unternommen.

Nach fast drei aufregenden Wochen mussten wir dann voneinander Abschied nehmen, worüber wir alle sehr traurig waren. Jedoch blicken wir auf 19 spannende, lehrreiche und lustige Tage zurück, die uns eine große Vorfreude auf den zweiten Teil dieses Begegnungszyklus, unserer Reise nach Namibia im nächsten Jahr, bereitet haben, da während dieser Zeit enge Freundschaften entstanden sind.


Valerio & Lucie

Abb.1:  Unser Schulpartnerschaftslogo (Quelle: Bruno Giannori)
Quelle: Bruno Giannori; https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8e/Coat_of_arms_of_Namibia.svg, https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_B%C3%A4r#/media/File:Berliner_Baer.svg (Zugriff auf beide Quellen: 10.05.2017)

Nachdem die Reise lange inhaltlich und organisatorisch vorbereitet wurde, erwarten wir jetzt endlich unsere Partner aus Windhuk Katutura, 10 Schüler und zwei Lehrer!

Wir werden vom 21.6. bis zum 6.7. zusammen zum Thema „Verkehr und Mobilität in der Großstadt“ arbeiten und dabei durch den Flughafen Schönefeld und das S-Bahn-Werk in Grünau geführt werden, uns vom ADFC über das Fahrrad als Alternative zu PKW oder BVG informieren lassen u.v.m. .

Ein Wochenende verbringen wir gemeinsam mit Referenten von ENSA in der JH am Wannsee. Während dieses „integrierten Seminars“ haben die Teilnehmer die Möglichkeit, kulturelle Verschiedenheiten und Gemeinsamkeiten zu erfahren und zu erkennen und darüber zu reflektieren.

Die Begegnungsreise wird von „ENSA“ (Entwicklungspolitisches Schulaustauschprogramm“), einer dem BMZ unterstellte Organisation, finanziell gefördert.

Wir bedanken sehr uns herzlich bei unserm Förderverein für die große finanzielle und organisatorische Unterstützung!

Am Mittwoch, den 5.7. findet ab 18h das Abschiedsfest für unsere namibischen Partner statt, zu dem wir Schüler, Kollegen und Eltern schon jetzt herzlich einladen.

Wir hoffen, dass diese Begegnungsreise unser Schulleben bereichern wird und laden alle Schüler und Kollegen ein, unsere namibischen Partner in den Schulalltag einzubeziehen – sie sprechen alle Englisch!

WAL & HRT

 

Gefördert durch Engagement Global mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Engagement Global